Lichttherapie

Lichttherapie
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

23 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

23 Artikel

pro Seite

Mit einer Lichttherapie-Tageslichtlampe gegen Stress, Depressionen und Müdigkeit

Die Lichttherapie ist eines von der Wissenschaft anerkanntes Verfahren zur Behandlung von Stress, Depressionen, Müdigkeit und Schlafstörungen. Die Patienten werden dabei mit künstlichem Tageslicht therapiert. Die Wirksamkeit einer Lampe zur Lichttherapie ist entsprechend nachgewiesen.

Chronische Beeinträchtigungen der Haut, wie Neurodermitis und Schuppenflechte, werden auch mit der Tageslichtlampe behandelt. Um die Synchronisation des inneren Rhythmus zu erreichen, sollte die Lichttherapie unmittelbar nach dem Aufwachen beginnen, damit die Produktion von Melatonin abgebaut wird, sodass es zu einem positiven Stimmungsumschwung kommt. Durch Feldversuche wurde zudem ermittelt und uneingeschränkt anerkannt, dass diese Form der Therapie bei der jahreszeitlich bedingten Depression, die auch als Winterdepression oder Winterblues bezeichnet wird, erfolgreich eingesetzt werden kann.

Das Hormon Serotonin gilt als „Gute-Laune-Macher“. Durch den Einsatz einer Tageslichtlampen zur Lichttherapie werden Niedergeschlagenheit und Energiemangel spürbar gemindert, da die Produktion und die Ausschüttung von Serotonin angeregt wird.

Eine Lampe wird als Tageslichtlampe oder Vollspektrumlampe bezeichnet, wenn das Farbspektrum dem natürlichen Tageslicht nachempfunden ist. Unsere Tageslichtleuchten haben alle eine Farbtemperatur von 6.500 Kelvin und verbreiten absolut flimmerfreies Licht.